Kappensitzung in Zewen: Gold und glitzernde Tränen in 1001 Nacht (volksfreund.de)

Volksfreund.de FOTO: Karin Pütz / TV
Trier. Die Zewener Baknaufen feiern ihre Kappensitzung ausgelassen, und Peter Pries ehrt Mitglieder für ihre Verdienste. Mit einer Verwechslung sorgt der Prinz für Heiterkeit.

Der Carnevalsverein Zewener Baknaufen (CZB) feiert unter dem Motto „Baknaufen in 1001 Nacht – feiern bis der Sultan erwacht“. Entsprechend märchenhaft ging auf der ersten Sitzung in der ausverkauften Turnhalle zu: Der erste kräftige Applaus des Abends galt den kleinen Tänzerinnen von der Gruppe „Baknaufenpower“, die in glitzernden Jeannie-Kostümen über die Bühne wirbelten.

Auch die aus 25 Mädels bestehende Kindergarde begeisterte und zeigte, dass zumindest in der Abteilung Tanz in Zewen keine Nachwuchssorgen bestehen. Für einen unfreiwilligen Lacher sorgte der Besuch des Trierer Stadtprinzenpaares Anja I. und Peter I.: Stolz verkündete Prinz Peter I., dass sie die „Zewener Koobengarde“ mitgebracht hätten. Dass er ausgerechnet Zewen mit Euren verwechselte, sorgte für Gelächter, das Prinzenpaar wirkte daraufhin leicht verwirrt.

Sei‘s drum: Vielleicht war es für die Waldracher Regenten einfach ungewohnt, in Zewen weder Elferrat noch Prinzenpaar vorzufinden. Dass der Verein trotz dieser nicht vorhandenen Merkmale des organisierten Karnevals sehr mit dem Karnevals-Brauchtum verhaftet ist, zeigt die Ehrung durch den Präsidenten des Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn im Bund Deutscher Karneval, Peter Pries.

Gleich zwei Personen bedachte er mit Gold: Nach einer feierlichen Laudatio erhielt Winfried Heck als 1. Vorsitzender den BDK-Ver­dienstorden, woraufhin es bei ihm verdächtig in den Augenwinkeln glitzerte. Emotional kein Halten gab es hingegen bei Christina Flesch, die den Verdienstorden für karnevalistischen Tanzsport in Gold aus den Händen von Peter Pries erhielt. Dieser fragte angesichts der feuchten Augen trocken: „Waren Sie mal Weinkönigin?“ Doch neben den Tränen der Rührung gab es an diesem Abend auch reichlich Lachtränen: Gastrednerin Herminchen vom Rosa Karneval plauderte aus ihrem Eheleben, und die Zuschauer amüsierten sich königlich. „De Buddiksjung“ frotzelte in Zewener Platt über die Rivalitäten zwischen Euren und Zewen.

Am Ende hielt er ein Plädoyer für die Vielfalt der Vereine und erntete heftigen Applaus. Dass die Garde des CZB auf hohem Niveau tanzt, bewies sie auch dieses Mal und überzeugte mit Können. Perfekt an das diesjährige Motto hatte sich das Männerballett angepasst und präsentierte einen von den Trainerinnen Michelle Bartz und Stefanie Zimmer eingeübten Tanz aus 1001 Nacht, der das Publikum von den Stühlen riss.
Die Mitwirkenden: Baknaufenpower (Trainerinnen: Danielle Kuhn, Nicole Klinke, Betreuerinnen: Manuela Barbon, Nina Weikamm, Nadine Fleck, Michaela Hoffmann), Synchronmariechen Lisa Scherf und Nele Noll (Trainer: Sebastian und Denise Gouin), Kindergarde (Trainerin: Nadine Iwan, Betreuerinnen: Kerstin Dietzen, Heike Marschall, Jana Tannenhauer, Anne Flynn, Katja Glasner, Anja Wolfram), große Garde (Trainerin: Sandra Scharff, Betreuerin: Karen Hansen), Solomariechen Svenja Kugel (Trainer: Sebastian und Denise Gouin, Betreuerin: Mona Kugel), Solomariechen Kiara Heuschreiber (Trainerinnen: Sandra Scharff, Anna Brittner), Crazy Ladys (Trainerin: Corinna Hanke), Männerballett (Trainerinnen: Michelle Bartz und Stefanie Zimmer, Betreuerin: Dominique Jürgensen), Die Mama Mias, Die Muppets, Die Kloreichen 7 (Betreuer: Artur Konrath), De Buddiksjung (Gerhard Schuh), Partyalarm, Herminchen, Band: Pompjes, Moderation: Corinna Hanke und Toni Flesch.

Weitere Termine: 8. Februar: Männerballett-Festival ab 19.11 Uhr (Moderation: MeMe Olive), 10. Februar: Zweite Galasitzung ab 19.11 Uhr, 11. Februar: Karnevals­umzug des Kulturrings Zewen ab 14.11 Uhr Weitere Infos: www.baknaufen.de

Mehr lesen auf https://www.volksfreund.de/themen/fastnacht/trier/kappensitzung-in-trier-zewen_aid-7185755#tBUAjyrJUer0sXlO.99